Aus dem Vereinsleben

VEREINSAKTIVITÄTEN

03.10.2023

Tolk-Schau 2023 - Bericht

WGW ON TOUR!

 

Nachdem wir aufgrund der Corona Pandemie in den letzten 3 Jahren auf unseren alljährlichen Ausflug zur Tolk-Schau verzichten mussten, ging es in diesem Jahr nun endlich wieder los. Die Anfrage war enorm – mit so einer hohen Beteiligung hatten wir wirklich nicht gerechnet!

 

So trafen sich am Sonntagmorgen des 17. Septembers um 09:00 Uhr viele kleine und große Menschen am Kirchspielplatz in Witzwort,

 

 

um nach kurzer Besprechung und Bezahlen des Eigenanteils (20 EUR), mit dem eigens hierfür angemieteten Reisebus der Fa. Meisterreisen zur Tolk-Schau zu fahren.

 

Die WGW zahlt jedes Jahr aus dem Erlös des Tannenbaumverkaufs einen Anteil des Eintrittspreises, die Grillhütte, Wurst und Fleisch zum Grillen, die Getränke und ein Eis für all diejenigen, die sich zum Abschluss des Besuches noch einmal etwas "Süßes" gönnen wollen.

 

Nach pünktlichem Eintreffen in Tolk, zog unser heitere Gruppe dann geschlossen im Gänsemarsch und mit schwerem Gepäck zu der angemieteten Grillhütte, wo wir unser Lager aufschlugen, um von dort aus - und das bei hervorragenem Spätsommer-Wetter - in kleinen Gruppen und auf eigene loszuziehen, um den Park und seine tollen Attraktionen zu erkunden.

 

Viele Teilnehmer hatten sich dankenswerterweise bereit erklärt, leckere Salate, Pizzabrötchen und vielerlei mehr Leckereien zu spenden und mitzubringen, so dass um die Mittagszeit der Spielespaß für ein gemeinsames Essen kurz unterbrochen wurde.

 

Nach der Stärkung und einem kurzen Klönschnack ging es nach der Pause wieder voller Eifer in den Park. Unser „Camp“ stand nun durchgängig für Pausen und Getränkenachtanken zur Verfügung, bis es dann gegen 17:00 Uhr mit einem Eis in der Hand Richtung Ausgang ging.

 

Der jährliche Ausflug ist immer wieder ein harmonisches und nettes Miteinander. Ohne Zwänge und mit viel Spaß am Gemeinsamen. So auch in diesem Jahr: 57 gutgelaunte Witzworter:innen hatten schlussendlich den Tag im Freizeitpark gemeinsam verbracht.

 

Unabhängig, ob sie der WGW angehörten oder nicht. Denn dieses Event ist wie alle Aktionen der WGW - für ALLE Dorfbewohner! Unsere Schriftwartin, Lena, konnte sich nicht erinnern, ob jemals schon so viele Teilnehmer:innen, nach bereits jahrzehntelanger Tradition, gemeinsam die Zeit im Erlebnispark verbracht hatten.

 

Bei dieser Gelegenheit wollen wir nicht versäumen, gerne schon einmal an den anstehenden WGW-Tannenbaumverkauf am 3. Advent zu erinnern. Auch dieses Event der WGW bringt viel Freude und gute Laune in unsere Dorfgemeinschaft. Und was am Ende dabei herauskommt, haben wir auch dieses Jahr wieder in Tolk sehen und erleben dürfen.

 

 

WGW - Der Vorstand


18.08.2023

Tolk-Schau 2023 - Einladung

Endlich ist es wieder soweit – es geht los!

 

Die WGW lädt alle Witzworterinnen und Witzworter, egal ob groß oder klein, am Sonntag, den 17.09.2023 zur TOLK-Schau ein.

 

Wie immer, sind nicht nur Mitglieder der WGW - sondern ALLE Dorfbewohner - herzlich eingeladen. Zum Hintergrund: Die WGW zahlt aus dem Erlös ihres Tannenbaumverkaufs am Weihnachtsmarkt der WGW die Kosten für den Ausflug in den Erlebnispark (Busfahrt, 28 EUR Eintritt pro Person, Grillhütte und Verpflegung).

 

Nach der langen Corona-bedingten Pause wollen wir nun gemeinsam in Tolk wieder viel Spaß haben und gemeinsam eine tolle Zeit verbringen. Wie bereits in den vorangegangenen Jahren, haben wir auch diesmal eine Grillhütte gemietet und werden dort mittags den Grill anwerfen und zusammen essen.

 

Abfahrt mit dem Bus ist um 09:00 Uhr beim Witzworter Kirchspielplatz. Die Fahrtzeit beträgt ca. 1 Stunde. Die Rückfahrt nach Witzwort treten wir gegen 17.00 Uhr an.

 

Die Kosten belaufen sich auf 20 EUR pro Person. Wir bitten um eine kleine Spende für das gemeinsame Buffet (z.B. Salat, Pizza-Brot, Saucen, etc.). Anmeldungen und Koordination der leckeren Mitbringsel bitte bis zum 08. September über Lena Thomsen: 0174 93 27 943.

 

WIR FREUEN UNS AUF EUCH!

WGW - Der Verein


06.02.2023

MItgliederversammlung 2023 - Unsere Kandidaten

( v.l.n.r.: Jan Sievers, Andreas Löbbecke, Holger Drosdowski, Ariane Hennings, Hauke Mann, Uwe Röckendorf )

 

Im Rahmen der letzten Mitgliederversammlung Anfang Februar, kamen 31 der insgesamt 65 Mitglieder der WGW zusammen, um unter ihnen 11 Kandidatinnen und Kandidaten zu wählen, die zukünftig mit Sachverstand, konstruktiv und mit kritischem Blick auf das Notwendige und das Machbare, die Entwicklung und den Zusammenhalt der Gemeinde, auch in der kommenden Legislaturperiode, vorantreiben wollen.

 

Bereits bei den ersten Interessenbekundungen der sich zur Wahl stellenden Mitglieder, die sich künftig nicht nur bei den vielen Aktionen der WGW zur Förderung des Gemeinwohls, sondern auch politisch für Witzwort engagieren möchten, wurde ein guter Querschnitt aller im Dorf lebenden Bürgerinnen und Bürger repräsentiert.

 

Am Ende der Wahl waren sich alle einig: mit diesen Kandidatinnen und Kandidaten wollen wir uns für unser Dorf stark machen! Neben Jan Sievers, Holger Drosdowski und Hauke Mann, die bereits in der ablaufenden Legislaturperiode für die politischen Geschicke im Gemeinderat verantwortlich zeichneten, finden nun auch Ariane Hennings, Andreas Löbbecke und Uwe Röckendorf einen Platz auf der Liste der ersten 6 Direktkandidaten. Die verbleibenden 5 Listenplätze belegen mit Anja Jessen, Stefan Nöhring, Sascha Thomsen, Daniel Mittag und Wolfgang Kruse weitere motivierte Gemeindemitglieder.

 

Ganz nach dem Motto der WGW - Wir GEMEINSAM für Witzwort - sieht sich die Wählergemeinschaft mit dieser Liste sehr gut aufgestellt und in ihrem Bestreben bestärkt, auch in Zukunft die gemeindepolitischen Sachfragen und großen Herausforderungen dieser Zeit, gemeinsam und im Interesse aller, bestmöglich zu verhandeln.

WGW - Der Verein


04.02.2023

Pflanzaktion Frühlingsblumen

Nachdem erstmals 2021 einer der 3 Ortseingänge Witzworts mit Frühlingsblumen verschönert wurde, kamen im Frühjahr nun erneut Vereinsmitglieder der WGW zusammen, um weitere Stellen in unserem Dorf zu verschönern.

 

 

Auch in diesem Jahr hatte unser Verein wieder vom Hagebaumarkt in Husum rund 1.000 Blumenzwiebeln, bestehend aus Tulpen, Narzissen und Krokussen käuflich erwerben können, die jetzt galt, im Dorf zu platzieren, um damit hoffentlich vielen Dorfbewohnern eine kleine Freude zu bereiten.

 

So trafen sich am Vormittag des 04. Februars 10 unserer Mitglieder, gut gelaunt und mit vollem Elan, um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen.

 

Mit dem Start der WGW Pflanzaktion im Bereich des Ortseingangs, Ohlfelderweg/Kirchenweg 2021, hatten wir uns für dieses Jahr drei weitere Bereiche in unserer Gemeinde ausgesucht, an denen zukünftig Frühlingsblumen zu sehen sein werden. So konnten wir im Laufe des Vormittags, an den Ortseingängen, Dorfstraße und Süden, als auch im Bereich Margarete-Peters-Weg/Alte Festwiese, alle Zwiebeln unter die Erde bringen.   

 

Der Verein der WGW wird diese Aktion auch in den kommenden Jahren wiederholen, um auch noch weitere Flächen im Dorf zu verschönern. Wir bedanken uns bei allen fleißigen Helferinnen und Helfern und freuen uns auf das hoffentlich bald farbenfrohe Ergebnis.

 

 

WGW - Der Verein


09.01.2023

Weihnachtsmarkt 2022 - Ein Rückblick

Endlich wieder ein wenig Normalität, endlich wieder ein paar gemeinsame Stunden verbringen und vor allem: endlich wieder anderen eine kleine Freude bereiten!

 

Es war für uns als Verein der WGW wirklich deprimierend, als wir uns 2020 und 2021 eingestehen mussten, dass wir - wohl oder übel - auf unseren Weihnachtsmarkt verzichten mussten. Corona hatte uns zu dieser Zeit fest im Griff und ließ es einfach nicht zu, gemeinsam die vorweihnachtliche Zeit, zumindest für ein paar Stunden, sorg- und bedenkenlos,  zu verbringen.

 

Unser Motto: „Wir gemeinsam für Witzwort!“  stellten wir hierbei für uns auf die Probe und in Frage, denn gerade in dieser Zeit galt es doch, sich solidarisch zu zeigen. Schließlich entschieden wir uns für den Verzicht des Weihnachtsmarktes, und beließen es beim alleinigen Tannenbaumverkauf, unter Wahrung entsprechender Auflagen - als unser aller Beitrag für die Gesundheit und zum Schutz für jeden hier im Dorf. Doch im vergangenen Jahr durfte und sollte dann auch endlich wieder alles anders werden.

Die Planungen lagen bereits fertig abgeschlossen griffbereit in der Schublade – alles stand in den Startlöchern und wir waren uns sicher: 2022 sollte es ein ganz besonderer Weihnachtsmarkt werden. Neben vielen schönen Sachen der letzten Jahre, hatten wir uns neue, tolle Dinge überlegt, mit denen wir Groß & Klein eine zusätzliche Freude bereiten wollten.

 

Hierbei konnte unser Verein allen Witzwortern, auf dem nunmehr schon 43. Weihnachtsmarkt der WGW,  neben dem alt bewerten Tannenbaum- und Glühweinverkauf, in diesem Jahr auch unsere neuen Ideen vorstellen: So erklang z.B. Weihnachtsmusik über den diesmal mit leuchtenden Tannenbäumen und Lichterketten geschmückten Weihnachtsmarkt. Unsere Kleinsten konnten in einem Kreis aus Strohballen, unentgeltlich Marshmallows über das Lagerfeuer brutzeln und anschließend bei einer warmen Tasse Kakao genüsslich verkosten. Neben einem Stand mit duftenden Waffeln und frischem Kaffee, hatte Viola Hauser aus Uelvesbüll ihre Produkte rund um ihr Unternehmen „Küstencookie“ ausgestellt und zum Verkauf angeboten.

Auch zum ersten Mal, wurden lecker zubereitete Futjes und andere Köstlichkeiten von den Kindern und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Roter Haubarg, mit Unterstützung des Fördervereins der hiesigen Feuerwehr, zubereitet und zum Verzehr angeboten. Auch wenn sich einige Wenige mit der Wartezeit darauf als unzufrieden erklärt und ihr Unverständnis darüber unangebracht an den Kindern ausgelassen hatten: eine insgesamt tolle Aktion - vielen Dank für euren Einsatz, ihr wart und seid super!


 

Neben dem Angebot des Pony-Reitens und der Kistenrollbahn brachte auch der Weihnachtsmann durch seine Anwesenheit und dem einen oder anderem Präsent, viele Kinderaugen zum Leuchten. Aber auch die Großen staunten nicht schlecht: fast alle Gewerbetreibende in und um Witzwort wollten sich nicht lumpen lassen und hatten für die Tombola hochwertige Preise gespendet,  herzlichen Dank dafür!


Eine insgesamt schöne und ausgelassene Stimmung umgab an diesem Nachmittag den Platz und viele waren bei bestem Wetter zusammengekommen, um mal wieder gemeinsam etwas Zeit zu verbringen und gemütlich über den Weihnachtsmarkt zu bummeln. Ehrlich gesagt hatten wir auf gute Beteiligung gehofft und zeigten uns schließlich von eurem regen Interesse und Andrang sehr dankbar und beeindruckt: zeitweise tummelten und klönten zeitgleich bis zu 90 Besucher bei vorweihnachtlichem Treiben auf dem Platz umher. Wirklich toll!

 

Noch eines in eigener Sache: wie bereits in den ganzen Jahren zuvor, gehen die Einnahmen aus den Verkäufen des Weihnachtsmarktes der WGW wieder ausschließlich in zahlreiche Aktionen unseres Dorfes über - und nicht, wie vielleicht angenommen, in die Geldbörsen der Betreiber. Wer uns kennt, weiß sehr wohl, wie oft und wie viel unser Verein für eine Vielzahl an gemeinnützigen Projekten und Vorhaben spendet - und zwar nicht nur für seine Mitglieder – sondern für alle in unserem Dorf!

 

Vielen Dank allen Besuchern, Helfern und großzügigen Spendern für jegliche Unterstützung! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in diesem Jahr und wünschen allen einen tollen Start in ein gesundes, neues Jahr!

 

WGW - Der Vorstand


06.12.2022

Weihnachtsbaum erstrahlt mit vielen Kinderwünschen

Bereits seit dem 06. Dezember schmückt auf dem Witzworter Kirchspielplatz ein ganz besonderer Tannenbaumschmuck unseren traumhaften Weihnachtsbaum. Nimmt man sich die Zeit und tritt ein Stück näher, erkennt man allerlei Tannenbaumkugeln.

 

Schon zum 2. Mal war die Wählergemeinschaft Witzwort mit ihrer 2021 gestarteten Idee - Kinderwünsche transparent zu machen - an die Ev. Kita Sonnenblume  und zum 1. Mal auch an die Lütt Dörp School herangetreten. Und auch in diesem Jahr stießen wieder Groß und Klein auf große Begeisterung, denn die Witzworter Kindergarten- und Schulkinder gingen sodann fleißig ans Werk.

 

Mit Unterstützung von Erziehern und Lehrern, erfreute sich ein jedes Kind, mit viel Fantasie und größter Mühe, den eigenen kleinen oder auch großen Wunsch auf die vorgefertigten Weihnachtskugeln aufzumalen und zu schreiben. Heraus kamen viele kleine Kunstwerke, die im Anschluss von Mitgliedern der WGW abgeholt, einlaminiert und am Weihnachtsbaum auf dem Kirchspielplatz aufgehängt wurden.  

 

Die WGW freut sich riesig, mit ihrer Idee strahlende Kinderaugen zum Leuchten zu bringen, sobald sie ihre Weihnachtskugel im Weihnachtsbaum wiedererkennen und hofft, mit dieser Aktion, auch bei den Erwachsenen, ein Lächeln auf die Lippen zaubern zu können.

 

Die WGW wünscht allen eine besinnliche Weihnachtszeit!

 

WGW - Der Verein


06.12.2022

Einladung zum 43. Weihnachtsmarkt der WGW

Endlich wieder zusammenkommen. Nach 2-jähriger coronabedingter Zwangspause, freuen wir uns, mit Euch gemeinsam ein paar fröhliche Stunden zu verbringen.

 

Ganz in diesem Sinne lädt die WGW - und das bereits zum 43. Mal - am 3. Advent, um 14:00 Uhr auf dem Witzworter Fetsplatz herzlich ein. Wir möchten uns die Zeit nehmen, uns gemeinsam mit allen Witzworterinnen und Witzwortern, ob der WGW angehörig oder nicht, auf die besinnlichen Tage einzustimmen. Kommt vorbei, genießt die Köstlichkeiten, lasst Euch überraschen und habt Spaß. Wir freuen uns auf Euch - lasst Euch verzaubern von der wundervollen Weihnachtszeit!

 


WGW - Der Vorstand


01.11.2022

Jahreshauptversammlung 2022

Wahl einer neuen Kassenwartin, Vorstellung interessierter Vereins-mitglieder zur Kommunalwahl und das Angebot eines Weihnachts-marktes. 25 Vereinsmitglieder der Wählergemeinschaft Witzwort (WGW) folgten der Einladung zur Jahreshauptversammlung am 01. November in das Witzworter Dörpshuus.

(v.l.n.r.: R. Matthiesen, H. Mann, S. Sahlmann, D. Hansen, A.-L. Thomsen, D. Mittag)

Nach der Wahl des neuen Vereinsvorsitz im vergangenen Jahr, bei der Hauke Mann (1. Vorsitz) und Daniel Mittag (2. Vorsitz) die Verantwortung für den Verein übernahmen, stand auch in diesem Jahr wieder ein Wechsel innerhalb des Vorstandes sowie weitere wegweisende Veränderungen der Wählergemeinschaft an. Der 1. Vereinsvorsitzende erinnerte zu Beginn der Versammlung an die vor über 40 Jahren gegründete Wählergemeinschaft, dessen Witzworter Bürgerinnen und Bürger sich zur Aufgabe gemacht hatten, sich aktiv für ihr Dorf einzubringen. Seitdem sei die WGW fester Bestandteil der Gemeinde und habe sich hierbei in zwei Bereiche organisiert: den Verein und die Fraktion. Hauke Mann freute sich über den regen Zulauf 15 neuer Vereinsmitglieder seit der letzten JHV und berichtete darüber, dass zukünftig nun 62 Vereinsmitglieder der WGW, als Witzworter Bürgerinnen und Bürger, gemeinsam den dörflichen Charakter und den Zusammenhalt pflegen und hierbei gemeinsam für das Dorf einstehen würden.

 

Bei der turnusmäßigen Wahl des Kassenwartes übernahm Sonja Sahlmann, bereits nach knapp einem Jahr Vereinsmitgliedschaft, das Amt des scheidenden Kassenwartes, Rolf Matthiesen. Matthiesen, der bereits seit 2017 Mitglieds des Vereins ist, trat seit 2018 als Kassenwart und seit 2019 als Gemeindevertreter für die Belange des Vorstands und der Fraktion ein. Hauke Mann bedankte sich bei ihm für die geleisteten Jahre und hob noch einmal sein Engagement in der WGW hervor: "Hinter jeder Person, die ehrenamtlich Verantwortung für andere übernimmt, steht auch ein starker Partner. In Anerkennung deiner Tätigkeit in der WGW, bedanken sich die Mitglieder für deine geleistete Arbeit und dem hierzu erforderlichen Rückhalt deiner lieben Frau und wünschen euch für eure Zukunft viel Gesundheit und alles Gute!" Matthiesen will dem Verein verbunden bleiben und das Dorf auch weieterhin gerne bei Vereinsaktivitäten unterstützen.

 

Dann wurde es spannend: Unter dem Tagesordnungspunkt „Vorstellung interessierter Vereinsmitglieder zur Kommunalwahl“ erhielt nun jedes Vereinsmitglied die Möglichkeit, ihren/seinen Wunsch, an der neu zu wählenden Fraktion der WGW mitzuwirken, zu äußern und sich hierzu entsprechend kurz vorzustellen. Anlässlich der anstehenden Kommunalwahl am 14. Mai 2023, hatten Rolf Matthiesen und André Freese, als zwei der insgesamt sechs bisherigen Fraktionsmitgliedern, bereits im Vorfeld angekündigt, dem Gemeinderat zur nächsten Legislaturperiode nicht mehr zur Verfügung zu stehen.

 

Nachdem die verbliebenen vier Fraktionsmitglieder, Jan Sievers (Bürgermeister), Holger Drosdowski (Bauausschussvorsitzender), Hauke Mann (Sozialausschussvorsitzender) und Dierk Hansen, der Versammlung ihre Bereitschaft zur Wiederwahl angeboten hatten, nutzten nun auch sechs weitere Vereinsmitglieder die Möglichkeit, ihre Person und Motivation, zukünftig gemeinsam für alle Einwohner Witzworts Verantwortung zu übernehmen, vorzustellen.   Neben den Vereinsmitgliedern Ariane Hennings, Gothia Rohwedder und Doris Eggenstein, gaben auch Uwe Röckendorf, Andreas Löbbecke und Stefan Nöhring bekannt, sich für die kommunalpolitische Arbeit innerhalb der WGW Fraktion, gemeinsam für die Geschicke Witzworts einzusetzen und hierbei, zusammen mit der erneut anzutretenden Fraktion, aktiv mitzugestalten.

 

Der Vorsitzende gab daraufhin bekannt, dass im Rahmen der Mitgliederversammlung der WGW im Frühjahr 2023, die hierzu vorgestellten Vereinsmitglieder auf die 11 Listenplätze der zukünftigen Fraktion gewählt und anschließend gemeinsam zur Kommunalwahl antreten würden. Bereits seit 1986 erhielte die WGW Fraktion hierfür vom Wähler den Auftrag. So stünden die politischen Vertreter der Wählergemeinschaft Witzwort seitdem ohne Unterbrechung mit ihrem Bürgermeisterkandidaten und gewählten Vertretern im Gemeinderat als politische Mehrheit in Verantwortung.

 

Der Vorstand informierte seine Mitglieder im weiteren Verlauf der Versammlung darüber, dass die WGW, nach 2-jähriger, Corona-bedingten Zwangspause, den Weihnachtsmarkt in diesem Jahr durchführen werde und traf hiermit bei den Mitgliedern auf großen Zuspruch. Dem Motto der WGW entsprechend: „Wir gemeinsam für Witzwort!“, hatte der Vorstand bereits 2020 entschieden, aufgrund der pandemiebedingten Herausforderungen, gemeinsam füreinander Verantwortung zu übernehmen und sich solidarisch zu zeigen. Der Verzicht auf den Weihnachtsmarkt, sei als Beitrag für die Gesundheit und dem Schutz aller Witzworter zu verstehen gewesen.

 

Die Planungen für den diesjährigen Weihnachtsmarkt würden stehen, alles sei fertig und stände bereits in den Startlöchern. Dieses Jahr solle es am 3. Advent ein ganz besonderer Weihnachtsmarkt werden, so der Vorstand. Neben vielen schönen und etablierten Sachen der letzten Jahre, wie z.B. der Tannenbaumverkauf, würden neue tolle Dinge hinzukommen, mit denen der Verein, Groß & Klein eine zusätzliche Freude bereiten wolle. Zudem werde der Verein im kommenden Jahr auch wieder die gewohnten Vereinsaktivitäten wie z.B. den Ausflug zur Tolk-Schau und das gemeinsame Dorfgrillen anbieten. Zwei von mehreren Angeboten für alle Witzworter, egal ob sie der WGW angehören oder nicht.

 

Die anwesenden Vereinsmitglieder Anne-Lene Thomsen und Dierk Hansen feierten in diesem Jahr ihr 40-jähriges bzw. sein 30-jähriges Vereinsjubiläum. Der Vereinsvorsitzende überreichte den Jubilaren ein kleines Präsent und bedankte sich für deren Verpflichtung gegenüber dem Verein sowie der hervorragenden Zusammenarbeit  und dem jahrelangen Wirken (1996) Thomsens als Schriftwartin im Vereinsvorstand.

 

Weitere Jubilare 2021 und 2022: Thea Lamp (40), Holger Drosdowski (40), Wolfgang Mittag (30), Detlev Stemberg (30) und Katy Nymand (20).

WGW - Der Vereinsvorsitz


20.12.2021

Ein Weihnachtsbaum voller Kinderwünsche

Seit dem vergangenen Samstag ziert auf dem Witzworter Kirchspielplatz ein ganz besonderer Schmuck unseren eh schon stolzen und schönen Weihnachtsbaum. Wer sich die Zeit nimmt, hat nun die Möglichkeit, viele, toll aufgemalte Kinderwünsche an den Weihnachtsmann zu bewundern.

 

Zuvor war die Wählergemeinschaft Witzwort mit ihrer neuen Idee - Kinderwünsche transparent zu machen - an die Ev. Kita Sonnenblume herangetreten. Hier stießen Groß und Klein sofort auf großes Interesse und die Kinder machten sich umgehend an die Arbeit.

 

Unter der Anleitung und Hilfestellung von Melanie Andres und ihrem Team, ging nun jedes Kind mit viel Spaß und größter Mühe darin über, seinen eigenen kleinen oder auch großen Wunsch an den Weihnachtsmann aufzumalen. So entstanden ganz nebenbei, viele kleine Kunstwerke, die im Anschluss von Mitgliedern der WGW aus der Kita abgeholt, einlaminiert und am Weihnachtsbaum aufgehängt wurden.  

 

Nach Rücksprache mit unserer Lütt-Dörp-School, zeigte sich auch dort der Schuldirektor, Herr Meier, von unserer Idee angetan und wird dieses Vorhaben in der nächsten Schulkonferenz vortragen, sodass ab dem nächsten Jahr - mit viel Glück, die Wünsche aller Kindergarten- und Schulkinder den Witzworter Weihnachtsbaum zieren werden.

 

Die WGW würde sich jedenfalls freuen, zukünftig nicht nur strahlende Kinderaugen derer erschaffen zu können, die ihr Weihnachtswunschbild im Weihnachtsbaum wiedererkennen, sondern würde sich auch wünschen, mit dieser jährlichen Aktion, auch bei den Erwachsenen, fortan ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu können.

 

Die WGW wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest, bitte bleibt gesund und passt auf Euch auf!

 

WGW - Der Vereinsvorsitz


06.12.2021

Pflanzaktion Frühlingsblumen

Nach unserer Unterstützung der Gemeinde bei der Bepflanzung des Dreiecks Ohlfelderweg/Kirchenweg/Süderohlfelderweg, kamen nochmals Vereinsmitglieder der WGW am 04.12.21 zusammen, um unser Dorf noch etwas mehr zu verschönern.

 

Zuvor hatte der Verein vom Hagebaumarkt in Husum – und das zu einem sehr günstigen Preis – insgesamt 600 Blumenzwiebeln, bestehend aus Tulpen, Narzissen und Krokusse erhalten, die jetzt in die Erde mussten.

 

So trafen sich vormittags 7 unserer Mitglieder, gut gelaunt und mit vollem Elan, um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Nach vorheriger Absprache mit den Gemeindearbeitern, hatten wir uns für dieses Jahr den Bereich des Dreiecks ausgesucht. In knapp 1 Stunde hatten wir vom Ortsschild bis zur Bushaltestelle, die 600 Zwiebeln eingepflanzt.  

 

Der Verein der WGW plant die gleiche Aktion auch im kommenden Jahr noch einmal, um auch noch weitere Flächen im Dorf zu verschönern. Zunächst bedanken wir uns bei allen fleißigen Helferinnen und Helfern und erfreuen uns im Frühjahr an dem hoffentlich farbenfrohen Ergebnis.

 

WGW - Der Verein

 


23.11.2021

Tannenbaumverkauf anstatt weihnachtsmarkt

Viele von uns hatten sich bereits darauf gefreut: Gemeinsam mit Familie und Freunden endlich wieder einen Bummel über unseren Weihnachtsmarkt zu machen. Bei lockerem Klönschnack den Kindern beim Lachen & Toben zusehen und hierbei gemütlich eine heiße Wurst und einen leckeren Glühwein kosten - endlich wieder ein bisschen Normalität! Aber um jeden Preis? Geimpft oder nicht: Kinder in unserer Gemeinde haben sich am Virus angesteckt und in ein paar Kilometer Entfernung arbeiten Mediziner und Pflegekräfte bis zur Erschöpfung um Leben zu retten.

 

 Die Planungen stehen – alles fertig und in den Startlöchern!

Und dieses Jahr sollte es ein ganz besonderer Weihnachtsmarkt werden. Neben vielen schönen Sachen der letzten Jahre, haben sich neue tolle Dinge gefunden, mit denen wir Groß & Klein eine zusätzliche Freude bereiten wollten. Also, durchziehen? Das ginge nur unter Voraussetzungen, die uns seitens des Kreises auferlegt werden würden: 2G-Regelung, Maskenpflicht, Limitierung der Besucherzahlen, Hygienekonzept, einen Zugang mit strenger Einlasskontrolle durch den Veranstalter und Vorzeigen von Nachweisen und Ausweisen.

 

Der Vereinsvorstand hat hierzu eine klare Meinung: Wir kommen unserer Verantwortung nach. Ja, ein zweites Weihnachten ohne unseren Weihnachtsmarkt ist traurig, aber seien wir bitte alle ehrlich: Wie sollen die 2G-Regelung oder Abstand gewahrt werden? Wollen wir jedes Mal dazwischen, wenn man die Köpfe zusammensteckt und diskutieren, wenn jemand keinen Nachweis vorzeigt? Nein, das will wohl keiner von uns – müssten wir aber als Veranstalter. Jeden Tag sehen wir doch, wie einfache Regeln nicht eingehalten werden, die es aber erforderlich machen, gemeinsam durch diese schwere Zeit zu kommen: Leute tragen keine Maske, Abstand wird nicht eingehalten, und immer noch gibt es Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen.

 

Das Motto unseres Vereins: „Wir gemeinsam für Witzwort!“ – ist aktueller denn je, denn gerade jetzt gilt es doch, solidarisch zu sein! Der Verzicht auf den Weihnachtsmarkt, ist unser aller Beitrag für die Gesundheit und zum Schutz unserer Kinder und unserer Alten. Dennoch haben wir uns auf vielfachem Wunsch, wenigstens die Weihnachtsbäume kaufen zu können, dazu durchgerungen, der Dorfgemeinschaft auch in diesem Jahr, Tannenbäumen zum Kauf anzubieten und laden hierzu am 12. Dezember ab 14:00 Uhr, auf dem Festplatz der Gemeinde und unter Beachtung der Hygieneregeln herzlich ein.

WGW - Der Vereinsvorstand


15.11.2021

Der Verein unterstützt bei Baumpflanzaktion

Naturschutz für jedermann: Mit großem Engagement und guter Laune

 

Die Gemeinde Witzwort hatte für die Bepflanzung des Dreiecks Ohlfelder-/, Kirchen-/, u. Süderohlfelderweg, Bäume und Sträucher gekauft. Wo sonst ein Meer aus Sonnenblumen den Platz in eine leuchtend gelbe Oase für viele Insekten verwandelt hatte, sollten nun zukünftig auch 11 einheimische Apfelbäume, 1 Trauerweide, 1 Rotbuche, 20 ansässige Sträucher und insgesamt 100m Feldahorn einen festen Platz bekommen.

 

Ein tolles Vorhaben, bei dem der Verein WGW - treu nach seinem Motto: Wir gemeinsam für Witzwort - tatkräftig unterstützen wollte. So erhielten die Gemeindearbeiter am Samstag, 13. November, bei der Bepflanzung des Dreiecks aktiven Beistand: Neben 7 weiteren engagierten Dorfbewohnern, hatten sich um 09:30 Uhr insgesamt 20 Vereinsmitglieder der WGW, ausgestattet mit Gummistiefeln, Spaten und Schaufeln, am Dreieck eingetroffen, um nach kurzer Einweisung und voller Tatendrang, Löcher in dem schweren und durchnässten Boden auszuheben, Bäume und Sträucher einzusetzen, Pfosten einzurammen und zu vertäuen.

 

Aufgrund der großen Anzahl von Unterstützern war binnen zwei Stunden der letzte Strauch gepflanzt und alle hatten - so ganz nebenbei - mit einer Menge Spaß und Klönschnack in geselliger Runde, eine gute Tat für den Naturschutz begangen. Die Tierwelt, insbesondere die Insekten und damit auch die ganze sich daran anschließende biologische Kette, wird es uns allen danken. Aber auch der Mensch - sozusagen als letztes Glied dieser Kette - wird sich hier zur gegebenen Zeit über reife Früchte freuen können.

 

Viele Dank allen Helferinnen und Helfern für diese tatkräftige Unterstützung!

WGW - Der Vereinsvorsitzende


11.09.2021

Vorstandswechsel mit neuer Doppelspitze

Vorstandswechsel beim Verein der WGW: Hauke Mann und Daniel Mittag wollen den Verein der Wählergemeinschaft mit frischem Wind vorantreiben

 

Die 47 Vereinsmitglieder der WGW haben einen neuen Vorsitz. Genauer gesagt, zwei: Hauke Mann und Daniel Mittag verantworten nun die Belange und Aktivitäten des Vereins der WGW. In der Jahreshauptversammlung der Vereinsmitglieder, am 09.09.2021 im Witzworter Dörpshuus, wurden die beiden Vorsitzenden in ihrem neuen Amt bestätigt.

 

Mit der neuen Doppelspitze ist zugleich ein Team aus zwei zuvor bekannten Mitgliedern angetreten, das den bereits durch den ehemaligen Öffentlichkeitsbeauftragten, Hauke Mann, eingeschlagenen Kurs, das Zusammenrücken der Dorfgemeinschaft und die Schaffung einer neuen Mitgliederkultur, vorantreiben will.

 

Die bisherige 1. Vereinsvorsitzende, Bärbel Ingwersen war aus gesundheitlichen sowie zeitlichen Gründen nicht mehr angetreten. Bärbel, die bereits seit 2004 die Aktivitäten als Mitglied des Vereins begleitete, hatte in den letzten 9 Jahren das Amt der Vereinsvorsitzenden übernommen. „Nach fast einem Jahrzehnt spannender Arbeit für und mit der WGW, ist es nun an der Zeit, gerade auch den jüngeren Mitgliedern unter uns die Möglichkeit zu geben, ihre Visionen für das Dorf aktiv umzusetzen“. Dem Verein möchte sie weiterhin eng verbunden bleiben und wird daher weiterhin bei Vereinsaktivitäten mit dabei sein.

 

Ihre Position nimmt nun Hauke Mann ein, der als 1. Vereinsvorsitzende gewählt wurde und bisher seit 3 Jahren als Vorstandsmitglied im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit tätig war. Hierbei war er u.a. für den Internetauftritt und im Bereich Sozial Media zuständig. Hauke, der bereits seit 2017 dem Verein angehört, freut sich nun auf seine neuen Aufgaben als Vorsitzender. „Daniel und ich sind voller Tatendrang und freuen uns sehr, jetzt die Ärmel hochzukrempeln und die vor uns liegende Arbeit und Ziele des Vereins - zusammen mit unseren Mitgliedern - anzugehen und umzusetzen“.

 

Daniel Mittag, der ab sofort in Verantwortung des 2. Vereinsvorsitzenden steht, gehört dem Verein der WGW bereits seit 5 Jahren an. Hauke und ich wollen es uns zur Aufgabe machen, dass die Dorfgemeinschaft mehr zusammenrückt, um das Dorfleben mit Leben zu erwecken und selbiges auch zu leben. Weitab der Anonymität der Städte. Wir wünschen uns, dass unsere Kinder lernen und sehen, wie wir miteinander respektvoll und wertschätzend umgehen. Wie wir uns gegenseitig unterstützen und füreinander einstehen. Wir müssen das Rad nicht neu erfinden, denn unsere Eltern und Großeltern haben uns aufgezeigt, wie und vor allem das es funktionieren kann!“

 

Daniel nimmt somit die Position der scheidenden 2. Vorsitzenden, Katy Nymand, ein. Katy, die bereits seit 2001 Mitglied des Vereins ist, übernahm seit 2017 als 2. Vorsitz Verantwortung im Vorstand und hatte sich, insbesondere durch das Forcieren der Kinder- und Jugendarbeit innerhalb unseres Dorfes, aktiv in den Verein eingebracht. Hauke Mann bedankte sich beim alten Vorsitz für die geleisteten Jahre und hob noch einmal das Engagement beider Frauen hervor „In Würdigung Eurer Treue und verdienstvollen Tätigkeit in Eurer Funktion als Vereinsvorsitz, bedanken sich die Mitglieder der WGW für die geleistete Arbeit und wünschen Euch und Euren Familien alles Gute!“

 

Holger Drosdowski feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Vereinsjubiläum. Hauke überreichte ihm hierzu ein kleines Präsent und bedankte sich bei ihm für seine Verpflichtung gegenüber dem Verein und seinem Wirken in der Fraktion.

WGW - Der Vereinsvorstand


09.09.2021

Portrait - Daniel Mittag

Daniel Mittag


Vereinsvorstand WGW:

2. Vereinsvorsitzender

 

Seit 2016 Mitglied in der WGW

 

Tel.: 0172 17 71 231

Persönliches Profil


Alter/Familienstand:

40 Jahre, verheiratet, 2 Kinder

 

Interessen:

Musik, Freunde und Familie

 

Beruf:

Erzieher


 

Hallo Witzwort,

 

auch ich möchte mich und meine Beweggründe hier vorstellen und aufzeigen, warum es mir, als ein in Witzwort aufgewachsener "Jung vom Dorf" wichtig ist, aktiv und konstruktiv in der Wählergemeinschaft Witzwort mitzuwirken. In einer Zeit, in der uns immer weniger Zeit für das eigene Seelenwohl zur Verfügung steht, gestaltet sich das unterstützende und gemeinschaftliche Leben außerhalb der eigenen Familie als sehr schwierig. Die Gesellschaft rückt stetig weiter auseinander und eine Tendenz zur sogenannten "Ellenbogengesellschaft" ist leider überall immer deutlicher spürbar. Wir wollen das nicht!

 

Wir wollen es uns zur Aufgabe machen, zusammenzurücken und Dorfleben zum Leben zu erwecken und selbiges auch zu leben. Weitab der Anonymität der Städte. Wir wollen das unsere Kinder lernen und sehen wie wir miteinander respektvoll und wertschätzend umgehen. Wie wir uns gegenseitig unterstützen und füreinander einstehen. Wir müssen das Rad nicht neu erfinden denn unsere Eltern und Großeltern haben uns aufgezeigt, wie und vor allem das es funktionieren kann.

 

Der Verein WGW möchte genau daran ihren Teil beitragen, indem wir miteinander sprechen, uns zuhören und uns ein Bild von unserem Dorf sowie den Interessen und Bedürfnissen der Einwohner machen, um dann zielorientierte Ideen entwickeln zu können. Dazu bedarf es Euch. Je mehr Mitglieder mit und an der WGW teilhaben, desto größer die Chance Dorfleben zu verwirklichen und zu leben. Unabhängig vom politischen Geschehen unserer Gemeinde, geht es um Gemeinschaft, persönlichen Kontakt und Hand in Hand für unsere Kinder, unseren Nachbarn und unser Dorf.

 

Ich freue mich auf nette Gespräche, Anregungen und über jedes neue Mitglied zur Unterstützung unseres Vorhabens.

 

 

Besten Gruß, wir schnacken!